«

»

Apr 14 2016

Ambilight mit dem Raspberry Pi und Hyperion

Ich bin seit kurzem im Besitz meines ersten Raspberry Pi. Auf der suche nach Projekten die ich mal umsetzen möchte bin ich auf die Möglichkeit gestoßen ein Ambilight für den Fernseher zu bauen. Nach etwas Recherche habe ich einige sehr gute Anleitungen gefunden. Besonders hervorheben möchte ich die Seite PowerPi sowie diesen Forumsbeitrag . Dort findet man schon fast alles was man braucht um ein Funktionierendes Ambilight zu bauen.

Folgende Komponenten habe ich benutzt:

Raspberry Pi 3 Model B Bundle / Starter Set mit Zubehör

5m LED Streifen WS2801

LogiLink Audio und Video Grabber USB 2.0

Jumper Kabel

HDMI – AV Konverter

HDMI Splitter

Adapter Cinch Stecker auf Cinch Stecker

DC Verbinder für das Netzteil

5V Netzteil

Zusätzlich ist es sinnvoll sich die Hyperion Remote App zu laden:

Hyperion Remote
Entwickler: Andreas Ganske
Preis: Kostenlos*
Hyperion Free
Entwickler: Hyperion Team
Preis: Kostenlos

Ich habe auf meinem Pi Raspbian laufen. Kodi als Mediacenter nutze ich nich. Stattdessen geht das Signal meines Kabel Deutschland Receivers bzw. des Apple TV per HDMI an den HDMI Splitter und von da aus weiter an den HDMI – AV Konverter. Anschließend landet das Bildsignal per LogiLink Audio und Video Grabber im Raspberry Pi und wird von dort aus mit Hyperion weiterverarbeitet. Hyperion steuert dann die LEDs passend zum Bild. Ich will in diesem Artikel nicht zu sehr ins Detail gehen, denn die oben genannten Anleitungen erklären das Ganze schon sehr gut. Ein paar kleine Anpassungen an die eigene Umgebung sind natürlich immer notwendig.

Ein paar Hürden über die ich gestolpert bin möchte ich allerdings noch erläutern.

  • Mein Raspberry Pi schien recht häufig zu hängen. Grund dafür war offenbar der LogiLink Audio und Video Grabber USB 2.0. Offenbar ist der Stromverbrauch recht hoch so dass mein Pi trotz 2A Netzteil nicht damit klar kam. Ich habe dann einen USB-Hub mit 2,5 A Netzteil benutzt um dort den Grabber anzuschließen. Zusätzlich nutze ich den HUB jetzt auch für die Stromversorgung des Pi. Das Problem ließ sich also damit lösen.
  • Ein weiterse Problem war die WLAN Verbindung. SSH Zugriffe rissen ab und die Hyperion Remote App fand häufig keinen Server. Offenbar geht der Edimax WLAN Adapter in einen Energiesparmodus. Dieser lässt sich mit einem Eintrag in der Configdatei des Treibers deaktivieren:
sudo nano /etc/modprobe.d/8192cu.conf

Dort den fogenden Eintrag hinzufügen:

options 8192cu rtw_power_mgnt=0 rtw_enusbss=0

Anschließend den Pi neu booten und der WLAN Energiesparmodus ist deaktiviert.

Da mein Pi mittlerweile auch noch ein paar Andere Dienste erledigt lasse ich ihn einfach im Dauerbetrieb laufen. Weiil bei ausgeschaltetem TV vom Grabber ein Blaues Bild ausgegeben wird und dadurch das Ambilight blau leuchtet habe ich mir ein Script gebaut welches den Dienst startet und stoppt. Gleichzeitig werden die LEDs beim stoppen des Hyperion Dienstes auf schwarz geschaltet.

#!/bin/bash
if [ `sudo service hyperion status | grep running | wc -l` = 1 ]
then
    hyperion-remote -c black
    sleep 3
    sudo service hyperion stop
else
    sudo service hyperion start
fi

Das Script lässt sich auch vom Smartphone aus starten. Ich habe mir diese SSH App geladen:

Termius - SSH Shell / Console / Terminal

Das ganze lässt sich natürlich noch schicker automatisieren, dazu folgt aber noch ein extra Beitrag.

1 Kommentar

  1. Volkan

    Hey. Ich hatte bis vor ein paar Tagen ein laufendes Setup mit kodi und ambilight. Leider habe ich mir das ganze zerschossen.

    Ich möchte meinen raspberry pi genauso wie du sowohl für ambilight als auch Homebridge nutzen.

    Wäre es eine Möglichkeit, dass du mir das Image deiner sd Karte schickst?

    Falls nicht ist es natürlich verständlich.
    Ansonsten hätte ich ne verständnis frage.

    Hardware ich schon alles fertig und lief ja auch.

    Ich müsste als erstes raspbian installieren
    Das ist klar. Wenn ich danach das hyperion plugin installiere, kann ich einfach meine Config Datei nutzen die ich für kodi erstellt hatte?

    Nachdem hyperion dann durch und fertig ist kann ich vermutlich homebridge drauf laden oder?

    Bin leider nicht der Erfshrenste wenn es uns programmieren geht :)

    Hatte so einige Anläufe benötigt bis ich das ambilight zum laufen bekommen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>